Skip to main content

Ein Wochenende das alles ändert

Die Geschichte handelt von Daniela (von allen Nur Dani genannt)) zum Zeitpunkt der Geschichte 21 Jahre alt, Markus 22 Jahre und den Freunden von Markus, auf die ich später näher eingehen werde. Dani und Markus waren seit Sie 15, bzw. 16 Jahre alt sind ein Paar. Dani war sozusagen die Dorfschönheit, dunkle Schulterlange Haare, hübsche braune Augen, 1,68cm groß und eine ansehnliche sportliche Figur. Dani wusste was Sie wollte und gab sich auch nicht mit allen ab, nicht direkt arrogant, aber man konnte es durchaus falsch verstehen.

Mit Markus Freunden, konnte Sie nicht allzuviel anfangen. Aus diesem Grunde machte auch Markus immer weniger mit seinen Freunden. Nur im Bett war Dani sehr zurückhaltend und ließ Markus eigentlich nur immer wieder das „Pflichtprogramm“ abspielen. Mehr brauchte Sie aber auch nicht, Sex war Ihr einfach nicht soo wichtig. Für Markus war das aucb soweit ok, Hauptsache er hatte seine Dani. So lief es über einige Jahre, Markus war sehr glücklich und malte sich seine Zukunft mit Dani aus.

Deshalb traf es Ihn wie aus heiterem Himmel, als Dani ihm nach 5 Jahren Beziehung eröffnete, dass Sie keine Gefühle mehr für Ihn habe und Sie sich von Ihm trennen wird. Wir können ja gerne Freunde bleiben, meinte Sie nur. Markus war am Boden zerstört und verließ vor lauter Trauer und kummer Wochenlang sein Zimmer nicht mehr. Stattdessen stürzte sich in seine Bachelorarbeit und verbrachte Stunden am Pc. Und dann kam es noch viel Schlimmer, kurz bevor die Bachelorarbeit endlich zu Ende war.

gab sein PC den Geist auf. Nichts ging mehr. So ein Dreck fluchte Markus. Der einzige, der Ihm jetz noch helfen könnte, war Simon, einer seiner ehemaligen Kumpels. 21 Jahre alt, groß schlank, mit Brille und ein richtiger ComputernerdAlso rief Markus Simon an. Ja klar, kein Problem, ich schau mir deinen PC gerne an, meinte Simon. Markus hoffte das Simon zumindest seinen PC wieder zum Laufen bringen konnte, auch wenn dies Ihm seine Dani nicht zurückbringen würde.

Drei Tage später klingelte Markus Handy. Simon war dran, er hatte noch ein paar es geschafft, komm einfach heut Abend um 18 Uhr vorbei, dann kannst du deinen PC abholen. Um Punkt 18 Uhr stand Markus bei Simon vor der Türe. Als dieser die Tür öffnete hörte Markus von drinnen bereits Stimmen. Hi Markus, blickte ihn Simon bereits fröhlich an. Markus war erstaunt über die Heiterkeit, aber dachte sich nichts weiter. Im Wohnzimmer saß bereits der Rest seiner ehemaligen Clique.

Martin, Matthias, David und Robert, der Freund von Danis Schwester. Außer Robert und Martin hatten die Jungs bisher keine Erfahrungen mit Mädls gemacht. Beide führten sehr biedere Beziehungen und waren einfach froh zumindest eine Freundin zu haben. Markus begrüßte seine Kumpels und Sie unterhielten Sich eifrig. So bekam Markus auch nicht mit, dass Simon in der Zwischenzeit seinen PC anmachte und Beamer anschaltete. Plötzlich unterbrach Sie Simon: So meine Freunde, Ihr wundert euch bestimmt über die Einladung, aber glaubt mir, es rentiert sich.

Ich habe über Markus PC sämtliche Programme laufen lassen die es gibt, und tada er funktioniert wieder einwandfrei. Und ganz nebenbei gab es noch eine kleine Überraschung, sozusagen als meinen Arbeitslohn lachte Simon. Oh Gott, dachte Markus, er wird doch nicht die gelöschten Bilder von Dani wiederhergestellt haben. Diese hatte Ihm Dani vor zwei Jahren, zum Geburtstag geschenkt, allerdings nur unter der Bedingung, dass Markus die Bilder sofort wieder löscht. Dabei hatte Dani ihm zugesehen, und er war sicher das die Bilder gelöscht waren.

Es herrscht eine angespannte Stille. Triumphierend startete Simon das erste Bild. Und tatsächlich, Markus stockte der Atem. Auf dem Bild war Dani, nur im BH und knappen String. Markus wollte etwas sagen, aber Simon fuhr dazwischen. Sie hatt dich eh nur verarscht, und von uns wollte Sie nie etwas wissen. Ich finde das sehr angemessen von Ihr. Die Jungs lachten und freuten Sich. Man was für heiße Unterwäsche meinte Robert. Dann folgte auch gleich das nächste Bild.

Auf diesen hatte Dani ihren BH heruntergezogen und präsentierte Ihre Titten. Ein Aufschrei ging durch den Raum, die Jungs konnten Ihr Glück kaum fassen. Sind das geile Möpse, Markus du Glückspilz usw. Die nächsten drei Bilder waren ähnlich, Dani Oberkörperfrei in allen möglichenn Positionen. Dann kam das fünfte Bild. Auf diesem war es endlich soweit. Dani war spliiterfasernackt und ermöglichte eine gute Sicht auf Ihre glattrasierte Möse. Yeah, jubelten Sie Jungs, So eine geile Sau, ich wusste das Sie rasiert ist.

Solche Wortfetzen flogen durch den Raum. Nur Markus war ganz ruhig, er brachte nichts mehr raus. Bei dem nächsten Bild flippten die Jungs fast aus: Dani lag mit gespreizten Beinen auf einem Bett und hielt mit einer Hand Ihre Schamlippen leicht auseinander. Den Zuschauern blieb kein Geheimnis verborgen. Das rosa schimmernde Innere war gut sichtbar. Auch ihre kleinen Inneren Schamlippen waren sehr deutlich erkennbar. Man konnte sogar etwas in Ihre Öffnung hineinschauen. Die Jungs sabberten und Ihren Hosen nach zu Urteilen waren alle kurz vorm platzen… Fortsetzung folgt….


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Trixieonline

Trixie(23)
sucht in Ziemetshausen