Skip to main content

SportyMami im Sexkino (wie es sein könnte)

Einladung ins Sexkino:

Könnte es mir vielleicht so ungefähr vorstellen:

In einem ziemlich heißen Outfit, das wir dir zusammengestellt haben, gehe ich erst mal in der Nähe des Erotikkinos mit dir Eis essen (Kaffee trinken, …). Beide genießen wir die Blicke der Männer (und Frauen?), die du auf dich ziehst. Kein Wunder! Ein BH ist bei deinen festen Brüsten nicht notwendig – deine Nippel drücken voller Vorfreude an den Stoff des engen Tops – und der knappe Rock zeigt ja fast mehr, als er verhüllt.

Ob es jemand bemerkt, dass sich darunter nichts außer eine herrlich glatte Spalte mit Liebeskugeln in ihr verbirgt?

Wir unterhalten uns prächtig, führen Smalltalk, und können nicht anders, als uns gegenseitig unter dem Tisch auch immer wieder zu berühren, zu befummeln. Während ich die Rechnung bezahle spüre ich deine Hand fest in meinem Schritt meinen Schwanz massieren. Natürlich hab auch ich nichts drunter an, so genieße ich deine Berührungen noch intensiver.

Wollen wir uns auf den Weg machen? Nur 1 Straße weiter befindet sich das Kino… und ich kann es kaum erwarten, dich auszupacken und von dir ausgepackt zu werden.

Ich bezahle den Eintritt und wir betreten das Etablissement LUSTSPIEL (wie es mittlerweile heißt). Noch ist nicht zu viel los, also kein voller Auflauf. Einige Männer sitzen an der Bar, wo wir einen kleinen Begrüßungssekt trinken. Danach schauen wir uns mal um, was im Kinoraum so abgeht. Auf der Leinwand sehen wir gerade, wie zwei Paare sich voll Lust winden. Drei einzelne Männer sitzen in den Reihen, wohl die Hand an ihren Schwänzen. Weiters – wie in solchen Kinos wohl üblich – sehen wir, wie zwei Männer sich gegenseitig verwöhnen und an der Seite ist ein Pärchen wild am Knutschen.

Überraschung! Die Blicke der anwesenden Männer landen natürlich augenblicklich auf uns. Auf dir. Ich gehe mit dir an der Seite ein Stück nach vor, wo eine gemütliche Couch in einer Nische steht, ziehe dich am Nacken an mich, um dich heiß zu küssen und komme dem offensichtlichen Wunsch der Anwesenden nach, indem ich meine Hand unter dein Top und damit den Stoff höher schiebe. Was für ein Bauch! Wow! Du hebst von selbst deine Hände, damit ich dir das Top über den Kopf ziehen kann, ich unter unseren Küssen meine Hände an deine geilen festen Brüste führen kann, mit den Nippeln spiele, deine Brüste massiere, während wir uns geil züngeln.

Während eine Hand weiter an deinen festen Traumtitten spielt wird der ohnehin schon kurze Rock noch höher geschoben, damit ich eeendlich ordentlich an deiner Pussy spielen kann. Ich reibe dir über deine Klit, streichle an deinen schon feuchten Lippen und spiele mit den Kugeln, ziehe sie raus, schieb sie dann gemeinsam mit meinen Fingern wieder in dich rein.

Dann drehen wir uns, sodass ich hinter dir bin und du dich über die seitliche Couchlehne nach vornüber beugst.

Und mir diesen herrlichen Knackarsch präsentierst. Ich vermute mal, dieser Einladung sollte ich nachkommen – so ziehe ich meine Hose aus, endlich Freiheit für meinen mittlerweile ziemlich harten Schwanz – leg die Hose auf die Couch, leg meine Hand an deine Spalte, befingere deine Pussy und spreiz dir die Pussylippen und fahre mit meiner Schwanzspitze über deine Spalte, spiel an deinem Loch, bis du verlangend dein Becken nach hinten drückst und ich dir entgegen, wodurch ich auch sofort bis zum Anschlag in dir bin.

Oh Gooooott, genau so hab ich mir dieses Fickloch vorgestellt, soooo geil, und fang an, dich rhythmisch zu stoßen. Jetzt erst bemerke ich die Blicke auf uns. Niemand schaut auf den Film, alle sehen zu, wie ich dich von hinten stoße.

Jetzt erst bemerkst du direkt über der Rückenlehne der Couch drei Löcher in der Wand, Glory Holes genannt. Du wirst vor allem deshalb darauf aufmerksam, weil unser Spiel hier anscheinend auch andere anlockt und eine Hand durch ein Loch greift, deine Brüste begrapscht und an deinen Nippeln spielt.

„Scheint dir wohl zu gefallen, von einem Unbekannten angegrapscht zu werden, so wie du dich mir entgegen wirfst. Genau so gefällst du mir, du hammergeile MILF!“, sag ich zu dir. Und zu dem Typen hinter der Wand sag ich: „Schieb mal was anderes rüber als deine Hand!“, woraufhin er sich zurückzieht und Sekunden später dir ein geiler Ständer präsentiert wird. „Keine Scheu, nimm ihn dir und saug ihn schön, das wird heute nicht der letzte sein!“, sag ich zu dir und führe deinen Kopf an die fremde Eichel.

Wir versinken in einen geilen gemeinsam Ryhtmuswechsel aus Stoßen und Saugen, mit jedem Stoß drück ich dich fest an ihn, du nimmst ihn dir tief in dein Mundfötzchen, mit jedem Mal tiefer, bis seine Eier an dein Kinn klatschen. Als dann auch noch einer der Kinogäste von der anderen Seite zu uns kommt und dir mit einer Hand die Titten massiert während er sich mit der anderen Hand vor deinem Gesicht wichst, kennt die Geilheit kaum noch Grenzen.

Immer härter und schneller ficke ich deine Pussy von hinten, immer geiler lutscht du den fremden Ständer durch das Glory Hole und immer schneller wichst der Dritte sich an dir.

Hättest du den Mund nicht voll würdest du wohl vor Geilheit aufstöhnen, als deine Pussy im Orgasmus zu zucken beginnt. Ich spüre dich kommen, stoße noch ein paarmal zu, und als ich sehe, dass der Glory-Hole-Schwanz seinen Saft in deinen Mund bzw.

auf dein Gesicht kommen lässt, spüre ich es ebenfalls in mir aufsteigen, ziehe ihn aus dir raus, spreize dir deine Arschbacken und spritze dir meine Ladung auf Pussy, Rosette und Rücken. Dabei sehe ich mit vor Geilheit nur halbgeöffneten Augen, wie du den anderen links von dir auch in dem Mund nimmst und dir seinen Saft holst.

Erstmals befriedigt – mit Orgasmus und 3x Sperma – lässt du dich nach vorn auf die Couch fallen und raunst ein leises „Hey, echt geil, gefällt mir!“.

Ich setz mich zu dir auf die Couch und streichle über dein Gesicht, dass noch einige Spritzer aufweist, streich dir das Sperma mit dem Finger an die Lippen und küss dich geil. (Oh ja, ich liebe Spermaküsse. )

Erstmal ne Kleinigkeit trinken bevor es weitergeht? Soll ja schließlich kein Loch trocken bleiben heute…

Und? Gefällt’s dir mal soweit?.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Kiraonline

Kira(29)
sucht in Falkenberg, Mark