Skip to main content

Geiler Fick!

Es geschah nach einer Betriebsfeier.

Wir hatte alle ziemlich etwas getrunken und uns richtig gut amüsiert, bis schlussendlich mich die Geilheit überkam.
Ich tanzte mit einer Kollegin und bemerkte wie dabei mein Schwanz immer dicker wurde, Sie tat so als würde sie es nicht bemerken oder besser gesagt spüren. Als der tanz zu ende war bot Sie mir an, das ich Sie nach draußen begleite um eine Zigarette zu rauschen.
Wir standen alleine in der Finsternis und ich beobachtete Sie wie sie die Zigarette genüsslich in ihren schönen Mund steckte und rauchte, es kam mir sofort in den sinn wie sie wohl meinen noch immer harten Schwanz mit ihren heißen Lippen und Mund bearbeiten würde.Sie sah mich an und kam mir näher dann schaute sie mir in die Augen und schlussendlich auf die Schwellung in meiner Hose und fragte mich ob sie daran schuld wäre.
Ich nickte nur mit meinen Kopf mir waren die Worte entgangen.
Sie flüsterte mir zu das sie meinen Zustand ändern wird nach dem sie ausgeraucht hat.
Wir standen noch eine weile da und sie nahm mich an der Hand und führte mich in Ihr Büro, sofort begann Sie mit Ihrer zarten Hand meinen Schwanz von seiner engheit in der Hose zu befreien.
Ihre Hände waren sehr zart, das mein Schwanz noch Härter wurde.
Ihre Erregtheit konnte ich deutlich spüren, sie schob ihren Rock etwas in die höhe und sagte mir ich soll sie berühren denn ihr ging es genau wie mir Sie beim Tanzen nach der Berührung mit meinen harten Schwanz ihrer Geilheit freien lauf gelassen und auch ihrer Muschi sozusagen hat sie abgespritzt, ihr Hößchen war etwas feucht und ihre Muschi bereit für den empfang meines Schwanzes.
Ich setzte mich auf Ihren Schreibtisch und sie begann langsam meinen dicken Schwanz mit Ihren geilen Lippen zu bearbeiten ich hielt es nicht lange aus und es überkam mich ich konnte nicht mehr mein verlangen nach Ihr zurückhalten es geschah wies geschah ich schoß ihr die volle Ladung in ihren weit geöffneten Mund und sie begann wie wild zu saugen es ging kein einziger tropfen meines Spermas verloren.
Sie saugte solange bis sie meinen Schwanz für ihre tropfende Muschi wieder einsatzbereit hochstellte. Ich braucht nicht lange bis mein kleiner die richtige größe für ihre saftige Muschi erreichte.
Ich drehte Sie um und schob ihr meine harte Pralle Eichel langsam in ihre geile Muschi rein ich fickte sie nur mit meiner Eichel anfangs, dann entschloss ich mich ihr meinen Schwanz ganz in ihre enge Fotze zu stecken.
Ich schob in ihr stück für stück rein sie genoss es das konnte ich spüren in ihren bewegungen.
Ich zog meinen Schwanz raus und steckte meinen Eichelansatz an ihren engen Anus, dann befeuchtete ich mit ihren Muschisaft meine Eichel und schob ihn ihr ohne gnade bis zum Anschlag in enges Arschloch rein sie stöhnte nur auf und begann mit heftigen stößen entgegenkommend.
Ich fickte sie abwechselnd im Arsch und Fotze bis ich ihr die Ladung zuerst ins Arschloch schoss und den rest in ihre heisse und nasse Fotze füllte.

Wir lagen auf ihren Schreibtisch verschwitzt da bis sie mich fragte ob ich noch einen Schuss meinen leckeren Spermas für sie habe, ich sagte ja.
Ich nahm ihren Kopf und senkte ihn richtung meinen Schwanz zu sie verstand auf anhieb und fing an mir die Eier und den Schwanz ab zulecken, Sie leckte auch meinen Anus.
Ich war wieder für den dritten Schuss bereit, sie kniete sich vor mich hin und sah mich an dann sagte sie mir ich soll ihr die volle Ladung ins Gesicht spritzen sie bat regelrecht, ich konnte nur hören komm spritz mich voll du geiler Schwanz spritz komm schon ich will dich schrie sie nur ich konnte nicht wiederstehen und begoss ihr Gesicht mit meinen Sperma sie begann sich damit einzuschmieren und abzulecken und schrie wieder jaaaaaa jaaaaaaaaa komm spritz mich voll jaaaaaaaaaa
ich hob sie hoch und sammelte den rest meines Spermas das sie liebte von ihren Gesicht an meine Fingerspitze und gab es ihr zum ablecken.
Ich verspürte den Drang zur Tiollette und fragte sie ob sie mich dahin begleiten würde sie willigte ein mit den Worten ja liebend gerne ich habe noch nie einen Schwanz beim pissen zugesehen.
Ich holte meinen Schwanz zum pissen raus da sagte zu mir aber du willst doch nicht das gute zeug so rauslassen und umschlingte ihn mit ihren Mund, begann zu blasen und sagte gib mir deine heisse pisse soviel du kannst ich habe durst dannach.
Ich pisste ihren Mund voll sie scluckte ziemlich alles dies hat mich so erregt das mein Schwanz sich wieder von alleine aufstellte und breit für die vierte Ladung war.
Sie setzte sich auf die Klobrille und saugte genüsslich an meiner Eichel, dann drehte sie sich um und bat mich nochmalig ihren Arsch richtig kräftig zu ficken, Sie sagte mir das sie noch nie so einen schönen dicken und großen Schwanz gehabt hat der sie das erste mal dies alles machen läßt.
Sie nahm meinen Schwanz mit ihrer Hand und setzte in an Ihren enegen Arschloch an dann schob Sie ihn selbst mit voller Wucht bis zu meinen Eiern rein ich war faszieniert von ihr, sie bedankte sich damit das ich ihr schönes Arschloch so gut durch fickte das sie mir bevor ich vorhatte die Spermaladung in ihren Arsch zu füllen kniete Sie sich hin und saugte jeden Tropfen meines Spermas mit Ihren Mund ein.

Wir hatten in den nächsten zwei jahren sehr gute und echt geile Fick treffen.
Ihr Mann kann mir danken das Sie mich gefunden hat der Sie glücklich und zufrieden Fickt.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Lea-Roseonline

Lea-Rose(18)
sucht in Passau