Skip to main content

Frau

Ich spiele schon länger mit dem Gedanken einmal zu erleben meine Frau gemeinsam mit einem anderen Mann ficken zu können. Sie findet den Gedanken an so etwas zwar geil aber machen sagt sie immer ist eine ganz andere Geschichte. Es hätte auch schon ein zwei Möglichkeiten gegeben wo ein Freund von mir sofort mitgemacht hätte aber dieser ist leider überhaupt nicht ihr Typ. Meine Frau selbst würde ich eher als BBW bezeichnen, sie ist ca 1,65 groß hat Körbchengrösse 85 C bis D und einen ordentlichen Arsch.

Was aber mit ihre ca 95kg noch nicht zu groß ist. Aber das sieht man ja eigentlich eh auf den Fotos von ihr. So das war jetzt erst Mal die kurze Einführung. Die folgende geschichte ist leider nie passiert aber wäre sicher geil zu erleben. Da der Sex nach ein paar Jahren nun schon langsam teilweise Standardprogramm geworden ist und hauptsächlich daraus besteht das ich sie zuerst ordentlich lecke ihr hin und wieder Mal einen Finger in ihr Arschloch dabei stecke und danach normal gefickt wird beschloss ich eines Tages all meinen Mut zusammen zu nehmen und das Thema mit einem anderen Mann nochmals anzusprechen.

Während ich sie mit Küssen und Streicheleinheiten verwöhnte sagte ich ihr ganz direkt dass ich sie gerne Mal mit einem anderen Mann gemeinsam verwöhnen mag. Erst war sie etwas geschockt aber dieses Mal gab ich nicht sofort nach und sagte weiter: Dir gefällt doch der Gedanke daran das du von zwei Schwänzen befriedigt wirst. Sie schaute mich nur kurz an und meinte das ihr meiner genügt. Ich antwortete: Aber zwei Schwänze würden dir sicher gefallen.

Worauf sie wieder antwortete : Ich weiß nicht das würde sich anfühlen wie wenn ich dich betrüge und das mag ich einfach nicht. Ich fuhr mit meiner hand zwischen ihre Beine bis ich an ihrer Fotze angekommen war und merkte dass diese bereits richtig feucht war. Also hatte ich Recht der Gedanke daran macht sie geil. Ich sagte: Du betrügst mich ja nicht schließlich bin ich ja auch dabei. Aber es ist mein Ernst ich will das wirklich.

Plötzlich kahm von ihr : Aber dein Freund kommt nicht in Frage. Da mir das klar war forderte ich sie auf das sie jemanden dafür suchen soll. Was sie auch nur mit einem kurzen ok bestätigte. Kurz darauf lief wieder das ganz normale Programm ab und wir legten uns schlafen. Einige Wochen vergingen und ich gab die Hoffnung schon fast auf da sprach sie mich dann plötzlich darauf an ob das denn wirklich mein Ernst war das ich einen zweiten Mann dabei haben will.

Was ich natürlich sofort bejahte. Sie sagte darauf das sie wahrscheinlich jemand wüsste und wenn ich mag am kommenden Wochenende ja Zeit wäre da da unsere Kinder fort schlafen dürften. Ja OK mach was aus sagte ich zu ihr und gab ihr einen zärtlichen Kuss. Die Woche verging wie im Flug und mit jedem Tag der verging wurde ich ein kleines bisschen nervöser und ich stellte mir immer mehr vor wie das ganze denn ablaufen würde.

Plötzlich war es auch schon soweit die Woche war vorüber. Heute ist der Tag an dem ich es endlich erleben werde wie meine Frau mit zwei Schwänzen ihren Spass hat. Die Kinder werden gerade abgeholt und der Besuch kommt auch in einer halben Stunde cirka. Während die Nervösität in mir steigt zieht meine Frau sich schnell noch ein schönes Dessou an und schlüpft in ein etwas kürzeres Sommerkleid. Ich richte währenddessen schon Mal etwas zu trinken her und genehmige mir gleich Mal ein Glas um etwas ruhiger zu werden.

Es dauert nicht lange da klopft es auch schon an der Tür und meine Frau macht auf und begrüßt unseren Gast. Ein Mann auch cirka in meinem Alter vielleicht sogar ein bisschen älter ca 1,75 groß ein wenig trainiert aussehend mit kurzen braunen Haaren steht vor der Tür und wird freundlich mit einem Bussal links und rechts von meiner Frau begrüßt. Als er eingetreten ist begrüßt er mich erstmal und stellt sich höflich vor.

Wir setzten uns nieder und trinken ein zwei Gläser während wir uns erst einmal ein bisschen nett unterhalten und uns ein wenig kennenlernen. Da wir uns ganz gut verstehen nehmen wir die Getränke und verlegen das ganze Gespräch ins Wohnzimmer, wo wir es uns auf dem Sofa gemütlich machen. Nach und nach fängt der Alkohol an seine Wirkung zu zeigen und so kommt es dass wir den Fernseher starten und beginnen einen Porno anzusehen.

Meine Frau nimmt zwischen uns Platz und schon wandern die Hände von mir und unserem Gast an ihre Schenkel. Während unsere Hände langsam immer höher wandern wandern auch ihre Hände plötzlich an unsere Hosen. Und streicheln über unsere beginnenden Beulen in der Hose. Nun fassen wir zeitgleich ihr Kleid und ziehen es ihr nach oben aus so das sie schön in ihrem Dessou zwischen uns sitzt. Während ich nun meine Hände über ihren Körper gleiten lassen beginnt der Gast meine Frau am Hals zu küssen was ihr scheinbar sehr gefällt da sie sich etwas nach hinten fallen lässt.

Es dauert nicht lange und sie beginnt unserem Gast die Hose zu öffnen und mit etwas Hilfe von ihm fällt kurz darauf seine Hose samt Unterhose zu Boden und sein Schwanz der bereits schon fast hart ist wird auch gleich von ihr in die Hand genommen Ich muss echt zugeben er ist nicht schlecht ausgestattet auf den ersten Blick würde ich sagen er ist fast genauso groß wie mein Schwanz aber er ist um ein bisschen länger dafür aber etwas dünner als meiner.

Während er nun immer noch ihren Hals küsst und beginnt sie langsam abwärts zu küssen nutze ich die Chance und ziehe mir schnell meine Sachen aus. Als sie merkt das ich aufstehe um mich auszuziehen beugt sie sich nach vorne und nimmt sofort seinen Schwanz in den Mund. Er nutzt den Moment auch aus und zieht sein Shirt aus bevor er mit seiner Hand an ihren Kopf greift und so ihren Kopf langsam aber sicher immer ein bisschen mehr in seinen Schoss drückt.

Ich beginne nun erst einmal ihre beiden Brüste freizulegen und ziehe sie nun langsam aus. Er nutzt gleich wieder die Chance und greift nach ihren Titten. Er beginnt ihre Nippel langsam mit seinen Fingern zu drücken, leicht daran zu ziehen und ein kleines bisschen zu drehen was dazu führt dass sie seinen bereits harten Schwanz noch begieriger bläst. Als sie nun endlich komplett nackt ist nutze ich die Chance und lege mich mit meinem Kopf unter ihre Fotze.

Ich beginne ihrer Fotze langsam mit meiner zunge zu verwöhnen und merke wie sie langsam beginnt ganz leise zu stöhnen. Nun lässt sie langsam von seinem Schwanz ab und sie hebt sich kurz um sich in der 69er Stellung auf mich zu setzen. Während ich sie nun weiter lecke beginnt sie nun meinen Schwanz in den Mund zu nehmen. Unser Gast stellt sich hinter sie und beginnt ihre Arschbacken auseinander zu drücken so das er einen schönen Blick auf ihr geiles Arschloch hat.

Kurz darauf fängt er an ihr Arschloch mit seiner Zunge zu verwöhnen. Mann merkt wie es ihr gefällt denn sie saugt nun ganz begierig an meinem Schwanz und ihr Stöhnen wird scheinbar auch immer heftiger. Es dauert nicht lange und die beiden Zungen verschaffen ihr einen ordentlichen Orgasmus. Unser Gast lässt nun von ihrem Arsch ab und lässt nun seinen Schwanz direkt über meinen Kopf in ihre geile feuchte Fotze gleiten. Er beginnt sie nun langsam zu ficken während meine Zunge immer noch damit beschäftigt ist ihren Kitzler zu verwöhnen.

Nachdem sie wieder heftig kommt zieht er seinen Schwanz aus ihrer Fotze und sie hebt sich von meinem Gesicht um sich umzudrehen und auf meinem Schwanz Platz zu nehmen. Während sie nun zu mir sehend auf meinem Schwanz sitzt stellt sich unser Gast auf der Bank neben uns hin und hält ihr seinen Schwanz wieder direkt vor den Mund. Worauf sie ihn sofort in ihren Mund lässt und ihn ganz begierig wieder beginnt zu blasen.

Es dauert nicht lange und er nimmt ihr auch schon wieder seinen Schwanz weg. Er stellt sich hinter sie und drückt seine Eichel direkt an ihre Analfotze. Worauf sie kurz aufhört mich zu reiten und nun still auf meinem Schwanz sitzen bleibt. Langsam aber sicher drückt er ihr ganz vorsichtig seinen Schwanz immer tiefer in ihre geile Rosette Sie lässt sich in der Zwischenzeit nach vorne fallen und beginnt mich leidenschaftlich zu küssen während sie sich für dieses geile Erlebnis bei mir bedankt.

Als sein schwanz nun endlich in ihr drinnen steckt hebt sie sich wieder etwas und unser Gast beginnt sie zu ficken. Während ich ihre beiden Titten massiere spüre ich jede kleine Bewegung seines Schwanzes durch die dünne Haut die zwischen beiden Löchern liegt. Sie fühlt sich total ausgefüllt und fängt an immer heftiger zu stöhnen an. Plötzlich sagt unser Gast : Das gefällt dir du kleine geile Schlampe. Sofort antwortet sie: Ja Er: Sag das du eine kleine geile Schlampe bist.

Sie: Oh jaaa ich bin eine kleine geile Schlampe, eure kleine geile Schlampe. Kurz darauf kommt sie auch schon wieder heftig zum Orgasmus. Oh ja sagt sie fickt mich ordentlich durch. Worauf unser Gast beginnt sie fester zu ficken. Während sie sich nun auch langsam auf meinen Schwanz leicht auf und ab bewegt. Es dauert nicht lange und sie kommt heftig auch unser Gast kann es kaum mehr aushalten und so entlädt er sich in ihrem Arsch.

Das pulsieren und pumpen seines Schwanzes welches ich durch die dünne Hautschicht an meinem Schwanz fühlen kann bringt auch mich dazu das ich meinen Samen in ihre Fotze spritze. Nun zieht unser Gast seinen Schwanz vorsichtig aus ihrem Arsch und sie hebt sich nun langsam von mir und lässt sich erschöpft zwischen uns auf dem Sofa nieder. Sie hat ihre Füße angewinkelt und so sieht man schön wie das Sperma aus ihren beiden Löchern rausläuft.

Während sie noch erschöpft da liegt nutzt unser Gast die Chance und hält ihr seinen Schwanz zum saubermachen direkt vor den Mund sofort nimmst sie ihn in den Mund und fängt an seinen Schwanz sauber zu lutschen. Ich nehme nun zwischen ihren Beinen Platz und lecke das erste Mal das Sperma aus beiden Löchern wieder weg. Durch das begierige saugen und spielen mit ihrer Zunge gelingt es ihr seinen Schwanz in kurzer Zeit wieder zu voller Härte zu bringen und ihn wieder kurz vors abspritzen zu bekommen.

Während ich noch brav am lecken bin spritzt unser Gast meiner Frau nun noch seine zweite Ladung direkt in den Mund. Da es nun aber auch schon spät ist beenden wir diesen geilen Abend und verabschieden uns von unserem Gast nachdem er sich wieder angezogen hat. Als wir noch immer nackt unseren Gast verabschiedet haben gehen wir nun ins Schlafzimmer und reden noch kurz über das soeben erlebte worauf wir beide gleich wieder so geil werden das wir noch ein Mal gemeinsam ficken bevor wir dann komplett erschöpft nebeneinander einschlafen.

.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

CindyKarteronline

CindyKarter(21)
sucht in Schlangen